Unser Angebot:

Wir überprüfen für Sie auch das Leistungsvermögen und die Reserven Ihrer Kanalisation mit der Software HYSTEM-EXTRAN

Berechnungsmodell HYSTEM-EXTRAN

Für die Berechnungen verwenden wir in der Regel ein hydrodynamisches Modell zur Simulation des Oberflächenabflusses bzw. des Transportvorganges.

HYSTEM-EXTRAN ist ein hydrodynamisches Niederschlags-Abfluss-Modell für die Kanalnetzberechnung.

Es dient zur Nachrechnung städtischer Kanalnetze sowohl mit Einzelereignissen als auch mit Hilfe der Langzeit-Seriensimulation, z. B. im Rahmen von Kanalsanierungsplanungen.

Das Programmpaket besteht im Wesentlichen aus den Berechnungsmodulen

  • ZEBEV: Zeitbeiwertverfahren nach ATV Arbeitsblatt 118
  • HYSTEM: Oberflächenabflussberechnung
  • EXTRAN: Hydrodynamische Abflusstransportberechnung

Als Ergebnis jeder Berechnung erhält man umfangreiche Drucklisten mit einem Protokoll der Eingabedaten, einer Bilanzierung der Zu- und Abflussvolumina und den maßgebenden Berechnungsergebnissen.

Vorteile von Hystem-Extran

  1. Durch Aufteilung in Oberflächen- und Kanalabfluss ist das System gut eichbar.
  2. Es können intensitätsvariable Niederschläge berücksichtigt werden.
  3. Kontinuitäts- und Bewegungsgleichung werden vollständig gelöst. Hierbei sind Ausfluss- und Wasserstandsberechnungen miteinander verknüpft.
  4. Berücksichtigt werden Vermaschungen, Fließumkehr, Rückstau und die Retention in den Kanälen.
  5. Es können über die Zeit variable Zuflüsse vorgegeben werden.
  6. Sonderbauwerke werden in die Berechnung mit einbezogen.

Nachteile von Hystem-Extran

  1. Niederschlagsmessungen müssen im betreffenden Gebiet durchgeführt worden sein
  2. Größere Rechenkapazität ist erforderlich.
  3. Nur Plausibilitätskontrollen sind möglich, denn die Ergebnisse können nicht „per Hand“ nachgerechnet werden.

Hydraulische Bemessungen oder Begutachtungen haben wir für folgende Kanalisationen schon vorgenommen:

  • Leipzig – Teilkanalisation
  • Rochlitz
  • Colditz
  • Sandersleben
  • Reichenbach (Vogtland)
  • Mylau
  • Oelsnitz (Vogtland)
  • zahlreiche kleiner Gemeinden

Neben dem Umgang mit der reinen Software können wir manche hydraulische Aufgaben auch noch „zu Fuß“ ausrechnen oder wir schreiben selber kleine Programmmodule (siehe z. B. abwasser.exe).

Werdau, den 05.02.2003

Uwe Halbach

image_print
Print Friendly