Gliederungsvorschläge für umfangreiche und komplexe Gutachten sowie „Punktesachen“

Umfangreiche und komplexe Gutachten

Diese Gliederung ist keine Vorschrift, sondern nur als Anregung zu verstehen.

Sie eignet sich für umfangreiche und interdisziplinäre Gutachten.

1 Allgemeine Hinweise

  • Einführung in die Problematik
  • Wer hat unterstützt und wie mitgewirkt

2 Beschreibung des momentanen Standes, der Situation…

2.1 Ziele der Untersuchung

  • Wie ist das Problem zu definieren?
  • Worin besteht das Problem?
  • Fakten und schon bekannte Zusammenhänge
  • Welche Ziele sind zu definieren, damit die Problematik gelöst werden kann?

2.2 Aufgabenstellung

  • Welche Aufgaben müssen für die Problemlösung bewältigt werden?
  • Reihenfolge der Aufgaben
  • Was ist warum nicht Gegenstand der Untersuchung?
  • Warum welche Abgrenzungen?

3. Begründung des Lösungsweges

3.1 Lösungsweg

  • Wie ist das Problem lösbar?

3.2 Prämissen – Annahmen bzw. Bedingungen

  • Welche Voraussetzungen sind für den logischen Schluss erforderlich?
  • Was muss geschehen, damit der Lösungsweg und die Aussage des Gutachtens war sind bzw. war werden?
  • Wann gilt das Gutachten nicht?

3.3 Untersuchungsmethoden

Begründung der Methodenwahl und ggf. Methodenbeschreibung

  • Analysenmethoden
  • Messmethoden

3.4 Auswertungsmethoden

Begründung der Methodenwahl und ggf. Methodenbeschreibung

  • Statistik
  • LAWA
  • Gebührenbedarfsberechnung

4. Bearbeitungsverlauf

  • ggf. ergänzende konkrete Hinweise zu während der Bearbeitung erkannten weiteren Problemen oder Begründung der Änderung des Lösungsweges
  • Welche Schwierigkeiten waren vorher bekannt?
  • Welche Schwierigkeiten wurden erst im Laufe der Bearbeitung erkannt?
  • Wie wurden die Schwierigkeiten bewältigt?

5. Untersuchungsergebnisse

  • Welche Resultate wurden erzielt?

In diesem Punkt in der Regel keine Diskussion und Bewertung!

6. Auswertung

  • Diskussion der Ergebnisse
  • Bewertung der Ergebnisse
  • Hinweise für weitere Untersuchungen

7. ggf. Entscheidungsvorschläge

8. Zusammenfassung

9. Quellen- und Literaturverzeichnis

10. Anlagenverzeichnis

Gutachten über „Punktesachen“

Diese Gliederung ist keine Vorschrift, sondern nur als Anregung zu verstehen.

Sie eignet sich für die in der Regel häufiger vorkommenden Punktesachen in Beweisbeschlüssen.

Im folgenden wird anhand eines beispielhaften Beweisbeschlusses der Aufbau einer Gliederung für das konkrete Gutachten abgeleitet.

Beispielhafter Beweisbeschluss:

„Beweisbeschluss 1: auf Antrag der Klägerin soll durch Einholung eines Sachverständigengutachtens darüber Beweis erhoben werden,

a) ob auf Grund des Anschlusses der Beklagten an die Entwässerungsanlage für das Anwesen*** Str. 140 in eine planerische, technische und bauliche Erweiterung erforderlich wurde, und zwar eine genaue Überprüfung der Pumpleistungskapazität der ursprünglich geplanten Pumpe, die Einholung eines neuen Angebotes einer größer dimensionierten Pumpe, die Anbringung einer größer dimensionierten Pumpe, die Anbringung eines zusätzlichen Anschluss-Stutzens im östlichen Bereich der Pumpstation, eine Erweiterung des Schachtes und der Einbau einer stärkeren Pumpe. Hierbei soll insbesondere auf den Einwand der Beklagten eingegangen werden, die Kapazität der ursprünglich vorgesehenen Entwässerungsanlage sei ausreichend gewesen, auch die Abwässer der Beklagten aufzunehmen.

b) Für den Fall, dass die unter a) aufgeworfene Frage bejaht wird, ob der Klägerin ein damit verbundener zusätzlicher Kostenaufwand von mindestens 7.500,00 DM (3.835 €) netto entstanden ist bzw. wie hoch die zusätzlichen Kosten der Klägerin waren.“

Aus diesem Beweisbeschluss sind folgende 9 Fragen abzuleiten:

Gliederung der Beweisaufgaben

Beweisaufgabe 1

„Beweisbeschluss 1: auf Antrag der Klägerin soll durch Einholung eines Sachverständigengutachtens darüber Beweis erhoben werden,
a) ob aufgrund des Anschlusses der Beklagten an die Entwässerungsanlage für das Anwesen *** in *** eine planerische, technische und bauliche Erweiterung erforderlich wurde,…“ [1]

Beweisaufgabe 2

„…genaue Überprüfung der Pumpleistungskapazität der ursprünglich geplanten Pumpe,… „ [1]

Beweisaufgabe 3

„…die Einholung eines neuen Angebotes einer größer dimensionierten Pumpe,…“ [1]

Beweisaufgabe 4

Erfordernis der „…Anbringung einer größer dimensionierten Pumpe,…“ [1]

Beweisaufgabe 5

Erfordernis der „…Anbringung eines zusätzlichen Anschluss-Stutzens im östlichen Bereich der Pumpstation,…“ [1]

Beweisaufgabe 6

Erfordernis der „…Erweiterung des Schachtes…“ [1]

Beweisaufgabe 7

Erfordernis des Einbaus „…einer stärkeren Pumpe…“ [1]

Beweisaufgabe 8

Prüfung des Einwandes der Beklagten: „Die Kapazität der ursprünglich vorgesehenen Entwässerungsanlage sei ausreichend gewesen, auch die Abwasser der Beklagten aufzunehmen.“ [1]

Beweisaufgabe 9

Für den Fall, dass aufgrund des Anschlusses der Beklagten an die Entwässerungsanlage für das Anwesen *** in *** eine planerische, technische und bauliche Erweiterung erforderlich wurde, ist zu prüfen, ob der Klägerin ein damit verbundener zusätzlicher Kostenaufwand von mindestens 7.500,00 DM (3.835 €) netto entstanden ist bzw. wie hoch die zusätzlichen Kosten der Klägerin waren. [1]

Eine Rückversicherung des Sachverständigen bei Gericht ergab, dass die Beweisaufgaben 4 sowie 7 zwar unterschiedlich lauten, aber im Kern identisch sind. (Sie brauchen nur einmal beantwortet zu werden.)

Gliederungsvariante:

1. Grundsätzliche Hinweise

2. Ortstermin

3. Beweisaufgabe 1

„Beweisbeschluss 1: auf Antrag der Klägerin soll durch Einholung eines Sachverständigengutachtens darüber Beweis erhoben werden, ob auf Grund des Anschlusses der Beklagten an die Entwässerungsanlage für das Anwesen *** in *** eine planerische, technische und bauliche Erweiterung erforderlich wurde,…“ [1]

3.1 Untersuchungsmethoden für Beweisaufgabe 1

3.2 Untersuchungsergebnisse – Beweisaufgabe 1

3.3 Zusammenfassung – Beweisaufgabe 1

4. Beweisaufgabe 2

„…genaue Überprüfung der Pumpleistungskapazität der ursprünglich geplanten Pumpe,… „ [1]

4.1 Untersuchungsmethoden für Beweisaufgabe 2

4.2 Untersuchungsergebnisse – Beweisaufgabe 2

4.3 Zusammenfassung – Beweisaufgabe 2

5. Beweisaufgabe 3

„…die Einholung eines neuen Angebotes einer größer dimensionierten Pumpe,…“ [1]

5.1 Untersuchungsmethoden für Beweisaufgabe 3

5.2 Untersuchungsergebnisse – Beweisaufgabe 3

5.3 Zusammenfassung – Beweisaufgabe 3

u.s.w.

6. Quellen- und Literaturverzeichnis

[1]
Prozessakte

[2]

7. Anlagenverzeichnis

Anlage 1: …

image_print
Print Friendly