image_pdfimage_print

Für extrem verschuldete Verbände und Kommunen ist ein Ausweg aus dieser Situation schmerzhaft. Hierzu folgende Hinweise für das Krisenmanagement:

  1. Neutrale, schonungslose und konsequente Bestandsaufnahme – Was sind für Kosten entstanden und was kommen noch für Kosten auf die Bürger zu?
  2. Was ist noch zu retten?
  3. Wie hoch ist der Schaden?
  4. Einführung einer KOSTENKONTROLLE
  5. Eventuell Entscheidungen zu Planungs- und Baustopp! Was ist mit den bisher geschaffenen Maßnahmen noch machbar?
  6. differenzierte Förderung
  7. Unzweckmäßige Investitionen dürfen nicht als Alibi genutzt werden, um weitere wenig sinnvolle, aber verschuldungsverursachende Investitionen zu begründen!

Eine wirkungsvolle Hilfe kann nur im Ergebnis einer konstruktiven und unabhängigen Prüfung erwartet werden, in die

  • technische,
  • wirtschaftliche und
  • juristische

Kompetenz gleichermaßen integriert werden muss!

Print Friendly, PDF & Email