Rohwasserprobe

  • Als Rohwasserprobe bezeichnet man die Probe eines Wassers ohne weitere Aufbereitungsschritte
  • Sie enthält folglich auch die ungelösten Anteile.
  • Ihre Untersuchung ist in der Regel nur nach dem Homogenisieren möglich.

Sedimentierte Probe

  • Mit Hilfe der sedimentierten Probe können in Wasser gelöste bzw. Schwebstoffe getrennt von den absetzbaren Inhaltsstoffen ermittelt werden.
  • Im Allgemeinen wird die Absetzdauer auf zwei Stunden festgelegt.
  • Bei Belebtschlamm-Wasser-G
image_print
Print Friendly