Technische Regeln im Abwasserwesen

„Die Existenz technischer Regeln ist sowohl aus Rationalisierungs-, d. h. ökonomischen Gründen als auch aus Schutzgründen (Arbeitsschutz, Ökologie) zu rechtfertigen.

Für das Abwasserwesen erarbeiten vorrangig die Abwassertechnische Vereinigung und der Normenausschuß Wasserwesen im DIN Regeln der Technik.

Zum Nachweis der allgemeinen Anerkennung sind förmliche Verfahrensgänge entwickelt, welche die Mitwirkung der Fachöffentlichkeit festlegen.

Mit dem Verfahren ist es nicht nur möglich technische Aussagen, sondern auch unterschiedliche Anforderungsniveaus (allgemein anerkannte Regeln der Technik, Stand der Technik, Stand von Wissenschaft und Technik) festzustellen, die im einzelnen im vorliegenden Bericht beschrieben werden.

Nicht übersehen werden darf, daß eine Überreglementierung oder eine zu starre Anwendung der Regeln schädlich ist.

Hier bedarf es sowohl beim Regelhersteller als auch beim Anwender einer kritischen Grundhaltung und entsprechenden Ingenieurverstands.“

Quelle:

Technische Regeln im Abwasserwesen- Gedanken zur Veröffentlichung des A 400 „Grundsätze für die Erarbeitung des Regelwerkes“

G. Driewer, Essen; W. Preusker, Rheinbach; H. Witte, St. Augustin
Korrespondenz Abwass8/85 32. Jahrgang, S. 674-678

image_print
Print Friendly