Diese allgemein herrschende Vorstellung ist mit 100 %-iger Sicherheit logisch falsch:

Schlechte wasserchemische Gewässergüteklasse III = schlechter ökologischer Zustand = schlechte Biologie!

Die Ökologie, die Biologie oder die Chemie ist niemals schlecht oder gut, höchstens für manche Geschäfte oder Interessen.

Ein Zusammenhang, der naturwissenschaftlich eindeutig falsch ist, kann trotzdem nach der Logik des Wasserrechtes oder der Politik durchaus korrekt sein.

Wohl auch aus diesem Grund ist das Versagen der Experten (vor dem Recht) immer ein reizendes Schauspiel…
würde Dávila meinen.

image_print
Print Friendly