Ein sauberes und verantwortungsvolles Urteil

„Schon Aristoteles schlug vor rund 2000 Jahren vor, wie man zu einem sauberen und verantwortungsvollen Urteil kommt.

Er schlug vor,

  • niemandem etwas zu glauben, was zu seinem Interesse passt.
  • nur das zu glauben was eine interessierte Quelle, gegen ihr Eigeninteresse sagt oder tut, oder
  • nur das zu glauben, was zwei unterschiedlich interessierte Quellen gleichermaßen behaupten.“

Quelle: Überlegungen zur ethisch-kritischen Beurteilung der Eurokrise und Rettungspakete von  Ulf D. Posé

 

image_print
Print Friendly