Folgende Darstellung ist üblich:

  • Die lange Linie in der Mitte der drei langen Linien ist die Grabensohle.
  • Die Grabenoberkanten sind jene Linien, an der die kurzen Falllinien beginnen.
  • Die Länge der kurzen Falllinien beträgt 50 % der langen Falllinien, die auch an der oberen Grabenwandung beginnen, aber die Grabensohle berühren.
  • Der Winkel zwischen allen Falllinien und der Stelle an den jeweiligen oberen Grabenwandlinien beträgt immer 90 °.
  • Es gibt auch Grabensohlen die aus 2 Linien bestehen.
  • Alle Linien können je nach Grabengestaltung auch ungerade sein.

Darstellung von Gräben

Print Friendly