„Angst, der Dauerzustand der unmündigen Gesellschaft

  • Angst ist eine Grundbefindlichkeit des Menschen.
  • In Ermangelung von lebensbedrohender Angst sucht der Mensch der Industriegesellschaft sich neue Zielobjekte seiner Angst.
  • Paradoxerweise macht der Mensch gerade das zum Gegenstand seiner Ängste, das ihn von lebensbedrohenden Gefahren befreit: die moderne Technik.
  • Die Angst gilt als eine besondere Qualität des Menschseins und wird zur Grundlage der Politik gemacht, die Rationalität bleibt auf der Strecke.

Angst widersteht der Vernunft!

Quelle:

Eilingsfeld, H.
Der sanfte Wahn
Ökologismus total
Süddeutsche Verlagsanstalt Mannheim
1989
(Seite 37)

***

 

 

 

image_print
Print Friendly