Ein wirklich richtiger Mohnkuchen und alles modifiziert

Es gibt Mohnkuchenbäcker, die für ihren blassen Mohnkuchen ein oder zwei Mohnkörner
verbacken und haben dann noch den Mut, den geschmacklosen Pudding Mohnkuchen zu nennen.
Nein!
Das will ich nicht kosten.
Also nun folgt was Richtiges!
Nämlich ein Rezept für einen richtigen Mohnkuchen, aber erst mal auf die Schnelle eine Kurzfassung.
Hier steht der Mohn im Vordergrund und an zweiter Stelle kommen Spezialstreusel, aus der Schweiz!
Sie backen auf eigenes Risiko!
Sparsame Erklärungen für Backlaien und eine PDF-Datei für das Rezept folgen bzw. folgt noch bei Gelegenheit und Interesse.
E-Mail genügt!

 

Der Mohnkuchen – seine Zutaten für ein ganzes Blech

  • 500 g Hefeteig
  • 1 Päckchen Sultaninen 250 g
  • 400 ml 80 % oder 45 % Wodka
  • 800 ml Milch
  • 60 g Vanillepuddingpulver 
  • 60 g Zucker
  • 3 x 250 g Beutel – Mohn Back – für Mohnkuchen von Dr. Oettker oder vergleichbar
  • 3 Eiweiß
  • 160 g Mehl
  • 180 g Zucker, ggf. brauner
  • 200 g gehackte Mandeln oder Nüsse
  • 50 g Bittere Mandeln oder 6 Tropfen Mandelaroma von Dr. Oettker
  • 160 g Butter
  • Salz

Unter dem Mohnkuchen ein Hefeteig

  • 500 g Hefeteig

Oder als Alternative ein Mürbeteig unter dem Mohnkuchen

  • 150 g Butter
  • 1 Eigelb
  • 250 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 2 EL Zitronenabrieb
  • 1/2 TL Salz

Die Produktion der Mohnmasse für den Mohnkuchen

Wir beginnen mit Wodka 🙂

  • 1 Päckchen Sultaninen 250 g
  • Sultaninen mit 80 % oder 45 % Wodka überdecken
  • 2 Minuten in die Mikrowelle 600 W und ziehen lassen

(Wenn man die Parameter ändert, wird eine Mikrowelle mit Explosionsschutz benötigt.)

Die Herstellung des Vanillepuddings

  • 800 ml Milch
  • 60 g Vanillepuddingpulver 
  • 60 g Zucker
  • Weiteres auf der Verpackung

Nun kommt der Mohn für den Mohnkuchen und das aber richtig in Massen!

  • 3 x 250 g Beutel – Mohn Back – von Dr. Oettker oder vergleichbar in den Pudding
  • 3 Eiweiß schlagen und unterheben
  • 1 Päckchen Sultaninen 250 g in die Masse
  • und 1/2 TL Salz nicht vergessen

Oben auf dem Mohnkuchen nur Schweizer Streusel!
Ganz wichtig!

Die Streusel sind möglichst vor dem Backen auf dem Kuchen zu verteilen!

Sie schmecken aber auch ungebacken!

Dazu wird separat verknetet:

  • 160 g Mehl
  • 180 g Zucker, ggf. brauner
  • 200 g gehackte Mandeln oder Nüsse
  • 50 g Bittere Mandeln oder 6 Tropfen Mandelaroma von Dr. Oettker
  • 160 g Butter
  • 1 Espressolöffel Salz

Backen des Mohnkuchens für Backofenvorheizer!

  • Umluft
  • 20-30 Minuten bei 180 °C

Und mit Resteverwertung zum Löffellikör!

Also so was von vorsorglicher Nachhaltigkeit!

Wodkadekantat (der von den Sultaninen abgetropfte Wodka)

  • mit 400 ml Sahne bei 80 % Wodka oder 200 ml Sahne bei 40 % Wodka und den
  • verbliebenen 3 Eigelb
  • sowie Puderzucker nach Geschmack
  • mit dem schwarzen Ausgeschabten von 1/3 Vanilleschote (dazu die 1/3 Schote längs halbieren)

mixen und in ein oder zwei leere Marmeladengläser füllen.

Marmeladengläser???

Wer will schon, sollte das Zeug fest werden, eine Flasche zerschlagen, um an den lecker Likör zu kommen?

Wir putzen nach dem Mohnkuchen ganz fein die Küche!!! 🙂

Wenn die Frau mit dem Kuchen fertig ist, darf der Mann zur Erledigung folgender Aufgaben in die Küche:

  • Wischen des Fußbodens,
  • Geschirr abwaschen und
  • sonstige Säuberungen.

Erfinder des Mohnkuchens und Experimentator: Uwe Halbach
August 2019